Häufig gestellte Fragen

1. Gibt es Gruppenkurse in meiner Stadt?

Wir organisieren Kurse für geschlossene Kleingruppen oder Einzelpersonen. Wir können dann einen Kurs in Ihrer Stadt anbieten, wenn sich genügend Teilnehmer für einen Kurs an einem Ort finden. Individualunterricht können wir überall anbieten. Wenn Sie sich mit genügend Kolleginnen und Kollegen als Gruppe anmelden, organisieren wir gerne einen Gruppenkurs an Ihrem Ort.

2. Wann beginnen die Kurse?

Wir bieten Individual- und Kleingruppenunterricht an – die Kurse können jederzeit beginnen, sobald die Kursgebühr bezahlt ist.

3. Wie gut muss mein Deutsch sein um an den Kursen teilzunehmen?

Sie sollten Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 haben – also gute Grundkenntnisse. Es ist erst dann sinnvoll, medizinisches Deutsch zu erlernen, wenn Sie diese Basis haben. Idealerweise haben Sie eine Prüfung (TELC oder Goethe-Institut) auf dem Niveau B1 mit der Note “gut” bestanden.

4. Wie wichtig ist das E-Learning bei Ihren Kursen?

Im E-Learning erarbeiten Sie sich Wortschatz und Strukturen im Selbststudium. Diese Methode ist effizienter als im Frontalunterricht. In den Unterrichtsstunden mit Trainer üben Sie dann direkt die aktive Anwendung der gelernten Strukturen.

5. Sind die Dozenten auf medizinisches Deutsch eingestellt?

Alle unsere Dozenten haben mehrjährige Erfahrung mit dem Vermitteln medizinischer Sprachstrukturen und fachbezogenen Wortschatzes. Sie sind jedoch ausgebildete Sprachdozenten und keine Mediziner. Zur Sicherung der Qualität unserer Kurse stehen wir in engem Kontakt mit aktiv praktizierenden Medizinern.

6. Geben Sie auch Kurse für Pflegepersonal?

Ja, auch Kurse für Pflegepersonal sind möglich. Kontaktieren Sie uns dazu bitte direkt.

7. Ich bin Augenarzt, Anästhesist, Psychiater etc. Passen Ihre Kurse zu meinem Fachgebiet?

Ja, in unseren Kursen gehen wir individuell auf Ihre Spezialisierung ein. Vor Beginn des Kurses definieren wir Ihre Ziele, dazu gehört auch eine Vorbereitung auf Ihre konkrete Berufstätigkeit.

8. Welches Sprachzertifikat brauche ich, um die Approbation in Deutschland zu bekommen?

In der Bundesrepublik Deutschland kommt es auf das Bundesland an, in dem Sie arbeiten wollen. Die Regeln legen die Ärztekammern der jeweiligen Bundesländer autonom fest. Immer mehr Ärztekammern verlangen einen eigenen Patientenkommunikationstest, im Regelfall auf dem Niveau C1.

9. Ist es leicht, in Deutschland eine Arbeitsstelle zu finden?

Wenn Sie die fachliche Qualifikation und die sprachliche Qualifikation mitbringen, haben Sie gute Chancen, jedoch nicht in allen Fachgebieten. Die besten Chancen haben Sie in kleineren Städten – abseits der großen Metropolen. In den ersten Monaten befinden Sie sich in der Probezeit, d. h. Sie können täglich gekündigt werden. Nach unserer Erfahrung werden Arbeitsverhältnisse häufig wegen ungenügender Deutschkenntnisse gekündigt.

10. Können Sie mir helfen, eine Arbeitsstelle zu finden?

Wir arbeiten mit erfahrenen Personalvermittlern und mehreren Krankenhäusern zusammen. Wenn Sie fachlich und sprachlich geeignet sind, assistieren wir Ihnen beim Finden einer Arbeitsstelle an einem Krankenhaus in Deutschland. Unsere Partneragentur übernimmt dann die Vermittlung auf eine Arbeitsstelle in Deutschland. Eine Jobgarantie können wir Ihnen leider nicht geben.

Deutsch für Ärzte by
ISEU - Iser, Eufinger & Partner
Büro Göttingen
Herzberger Landstraße 17
37085 Göttingen
Deutschland
Tel.: +49 551 2909580
Google+